Die Teddybärenklinik Hamburg wächst und entwickelt sich weiter! Unser "Auswärtsspiel" bei der Arche Hamburg e.V. wurde von allen Seiten sehr postiv gewertet. Tolle Kinder, genesene Kuscheltiere und glückliche Teddydocs, so kann es weiter gehen. Nach unserem knapp 2 stündigen Einsatz in Jenfeld konnte auch das schlechte Wetter die Laune nicht trüben. Fazit: die Teddybärenklinik kann auch auswärts! Dieses mal haben wir uns nur mit den allerwichtigsten Sachen auf den Weg gemacht und zwar zur Arche in Hamburg, dort warteten über 20 ungeduldige Kinder darauf mit uns ihre kranken Kuscheltiere zu versorgen. Krönender Abschluss war wie gewohnt die große Operation unseres Kuscheltieres Siggi. Erwartungsgemäß wurden wir mit zahlreichen Fragen gelöchert, denn die wissbegierigen Nachwuchs-(Teddy)ärztinnen wollten natürlich wissen wozu Siggi eigentlich dieses komische große braune Organ benötigt oder warum jeder Mensch ein Herz braucht, das um die 60-80mal pro Minute in unserer Brust schlägt. Wie immer haben wir uns auch viel Zeit genommen mit den Kindern über die Wichtigkeit von Einfühlsamkeit und Mitgefühl im Umgang mit Menschen (besonders mit kranken/hilfsbedürftigen) zu sprechen. Am Ende wurde mit den Mitarbeiterinnen der Arche, von deren Engagement für Hamburgs Kinder wir sehr beeindruckt waren, schon grob über die Wiederholung der Aktion gesprochen. In diesem Sinne hoffentlich bis bald!

Der nächste wichtige Termin ist unsere Beteiligung am Tag der offenen Tür im Krankenhaus Walsrode, am 22. Februar von 10-19:30 Uhr. Bittet markiert euch den Termin nochmal fett im Kalender!

Unser nächstes Monatstreffen fällt auf den 16. Februar um 16:30 Uhr (Raum 201 im N55)  

Wusstest du schon...

Der Daumen hat die gleiche Länge wie die Nase.